fantasy literatur

Alles frisch von der Leber talken, Hauptsache es ist Fantasy, Science-Fiction, Horror oder Du glaubst, es wäre welches.

fantasy literatur

Beitragvon gangart » Fr 5. Jun 2015, 15:17

gangart fragt: ist fantasy literatur, wenn ja welche stellung hat sie innerhalb der literatur, wenn nein, was müsste man unternehmen um sie salofähig zu machen?
Benutzeravatar
gangart
 
Beiträge: 17
Registriert: So 31. Mai 2015, 21:10

Re: fantasy literatur

Beitragvon Shining » Fr 5. Jun 2015, 15:33

bist Du ein Danger Seeker?

"Ich mag Feuer - setzt Wärmeenergie frei und macht schönes Licht."
(Ich)
Benutzeravatar
Shining
 
Beiträge: 1232
Registriert: Di 27. Okt 2009, 18:22

Re: fantasy literatur

Beitragvon flavius » Fr 5. Jun 2015, 16:13

Laut Duden trifft der Begriff Literatur auch auf Fantasy, SF, Krmi (also Belletristik im Allgemeinen) zu.
Würde da aber bei den meisten Werken dennoch eher den Begriff Trivialliteratur verwenden.
"Dein Wort ist meines Fusses Leuchte und ein Licht auf meinem Weg."
Psalm 119, 105
flavius
 
Beiträge: 1392
Registriert: Fr 3. Feb 2012, 13:10

Re: fantasy literatur

Beitragvon gangart » Di 9. Jun 2015, 16:37

joho ist durchaus ein danger seeker( allerdings sieht er die reaktion ein bischen anders) und meint das fantasyliteratur nicht nur zur unterhaltung dient (wie er schon von einem versierten autor vernommen hat (der halt meint, dass tiefgründiges in einem fantasywälzer nicht zur sprache kommt)
würde allerdings auch nicht behaupten, dass eine reise in einem high fantasy land keine unterhaltung bietet...
Benutzeravatar
gangart
 
Beiträge: 17
Registriert: So 31. Mai 2015, 21:10

Re: fantasy literatur

Beitragvon Hexodus » Di 9. Jun 2015, 17:39

Ein Genre einem Anderen untertan zu machen erfordert ein großes Maß an Arroganz. Nicht überraschend dass sich davon in der Literaturwelt zuhauf findet und einige Klassiker und ähnliche Hirnfürze je nach Standpunkt für das einzig Wahre halten. Aus Erfahrung ist mir klar, dass man Dumköpfe nicht belehren kann, selbst wenn man im Besitz der besseren Argument sein sollte. Daher würde ich keine speziellen Aktionen planen. Vielleicht kann man auf Darwin hoffen, der das überleben der Fitteren vorausgesehen hat. Mir scheinen Fantastikfans deutlich lebendiger und daher für das Überleben prädestinierter zu sein :lol:
Benutzeravatar
Hexodus
 
Beiträge: 2110
Registriert: Di 27. Okt 2009, 16:31

Re: fantasy literatur

Beitragvon gangart » Fr 12. Jun 2015, 20:37

jhome meint... fantasyfuchser sind deutlich lebendiger und ideenreicher... aber natürlich werde ich die edelsau nicht melken... freue mich lieber an wirklich guten schreibern... und an der kunst die nötig ist eine unterhaltsame geschichte mit tiefgang für jung und alt zu entwerfen...
Benutzeravatar
gangart
 
Beiträge: 17
Registriert: So 31. Mai 2015, 21:10

Re: fantasy literatur

Beitragvon Hexodus » So 14. Jun 2015, 22:01

gangart hat geschrieben:was müsste man unternehmen um sie salofähig zu machen?

Lesen! :lol:
Benutzeravatar
Hexodus
 
Beiträge: 2110
Registriert: Di 27. Okt 2009, 16:31

Re: fantasy literatur

Beitragvon gangart » Di 16. Jun 2015, 14:29

...ähem, ja lesen, zwischen cafe kuchen und hausarbeit( wollte gleich hausarrest schreiben) wäre aber nicht ganz korrekt, bin schon manchmal ans haus gebunden aber arrest würde ich das nicht nennen, gangart meint ausserdem: bei all den neuerscheinungen, echt viel literatur und... finde mein buch meistens irgendwo in einer verstaubten brocki... :mrgreen:
Benutzeravatar
gangart
 
Beiträge: 17
Registriert: So 31. Mai 2015, 21:10


Zurück zu Rund um die Phantastik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron