NOOK - neues Ebook-Lesegerät von Barns & Noble

Alles frisch von der Leber talken, Hauptsache es ist Fantasy, Science-Fiction, Horror oder Du glaubst, es wäre welches.
Benutzeravatar
Hexodus
Beiträge: 2160
Registriert: Di 27. Okt 2009, 16:31

NOOK - neues Ebook-Lesegerät von Barns & Noble

Beitrag von Hexodus » Do 12. Nov 2009, 17:38

Die US-Buchkette Barns & Noble schickt mit Nook ein neues vielversprechendes E-Book-Lesegerät ins Rennen, das die Konkurrenz mit smartem Design und neuartigen Features schlichtweg alt aussehen lässt. Der Ansturm auf die Barns&Noble Webpage, auf der man das Gerät vorbestellen konnte, erwies sich als so groß, dass der ursprüngliche Veröffentlichungstermin auf die zweite Dezemberwoche verschoben werden musste. Obwohl noch keine offiziellen Verkaufszahlen vorliegen, ist jetzt schon klar, dass der Noob eines der heißesten Geschenke unter Amerikas Weihnachtsbäumen sein müsste.
Was das Geheimniss seines Erfolges ist, wird schon auf den ersten Blick klar. Während auch im Nook ein zeitgemäßes E-Ink Display für das Lesevergnügen sorgt, findet sich in seiner unteren Hälfte ein kleineres farbiges Display das sich ähnlich wie Apples IPhone mittels Fingerberührung scrollen und bedienen lässt. Das alleine sieht ein ganzes Stück moderner und Benutzerfreundlicher aus als vergleichbare Geräte und strahlt geradezu ein Du-musst-es-haben-Appeal aus. Ebenfalls positiv hervorzuheben ist die Verleihfunktion mittels der man Freunden sein Ebook ausleihen kann und die Unterstützung des offenen Dateiformat E-Pub zu lesen, das sich immer größerer Beliebtheit erfreut. Zu haben wird der Noob vorerst nur in den USA sein, wo es für 259$ über die Ladentheke geht.

Noob Demonstrationsvideo auf Youtube:
http://www.youtube.com/watch?v=BjLFPh1cneA

Bild

Charly Stone
Beiträge: 27
Registriert: Do 29. Okt 2009, 11:31
Kontaktdaten:

Re: NOOK - neues Ebook-Lesegerät von Barns & Noble

Beitrag von Charly Stone » Fr 13. Nov 2009, 12:07

Ja was soll ich sagen. Das eBook gehört der Zukunft. Ich meine, praktisch ist es allemal. Nicht mehr diese vollen Bücherregale, die alle Zimmer der heimischen Wohnung (Haus) belegen. Ist schon ne feine Sache.

Aber ich muss zugeben, ich bin ein bisschen vom alten Schlag. Ein Buch in der Hand zu haben, ist definitv etwas anderes, als auf so einem Lesegerät. Es war einfach toll, als ich mein Buch in den Händen hielt, statt der eBook Datei, die ich schon ne Woche früher hatte.

Benutzeravatar
Shining
Beiträge: 1256
Registriert: Di 27. Okt 2009, 18:22

Re: NOOK - neues Ebook-Lesegerät von Barns & Noble

Beitrag von Shining » Fr 13. Nov 2009, 17:27

Moin,

jaha... wenn kinetic scrolling ruckelt, sieht das einfach nur sch**sse aus. :lol:

Ich glaube, ich warte noch mindestens 2 Jahre, bis sich der Format-Krieg gelegt hat, und
ich hoffe DRM wird dann schon gegen etwas Sinnvolles ersetzt worden sein.
"Ich mag Feuer - setzt Wärmeenergie frei und macht schönes Licht."
(Ich)

Benutzeravatar
Hexodus
Beiträge: 2160
Registriert: Di 27. Okt 2009, 16:31

Re: NOOK - neues Ebook-Lesegerät von Barns & Noble

Beitrag von Hexodus » Fr 13. Nov 2009, 22:56

Das mit dem Format ist schon übel, aber was solls. Sinnvoll wäre es wenn sich trotz DRM ein Ebook umkonvertieren ließe, aber davon kann mal nur träumen.
Ich überlege Ebooks auch über Fantasybuch.de anzubieten. Die Schwierigkeit hier ist es an Informationen zu kommen. Gibt man bei Google Ebook-irgendwas an, kommen tausend Bauernfängerpages mit "Wie werde ich Millionär in 10 Sekunden mit Ebooks" oder so ähnlich. Technische Infos sind fehlanzeigen. Auch fehlt es an Fachliteratur. Son Mist :(

Charly Stone
Beiträge: 27
Registriert: Do 29. Okt 2009, 11:31
Kontaktdaten:

Re: NOOK - neues Ebook-Lesegerät von Barns & Noble

Beitrag von Charly Stone » Sa 14. Nov 2009, 12:39

Libri und Thalia bieten eBooks an. Ich frage mal meinen Verleger darüber aus ;)

Benutzeravatar
Hexodus
Beiträge: 2160
Registriert: Di 27. Okt 2009, 16:31

Re: NOOK - neues Ebook-Lesegerät von Barns & Noble

Beitrag von Hexodus » Sa 14. Nov 2009, 12:58

Damit würdest zu den ersten Fantasybuchautoren überhaupt gehören, die Ebooks anbieten. Bei den großen Verlagen versucht sich Pieper ein wenig, doch die haben nicht mehr als ein halbes Dutzend Romane im Angebot. Bei den Kleineren sind die meisten Ebooks bei: http://www.vph-ebooks.de/verlag/index.asp zu finden. Ebenfalls kann man Perry Rhodan als Ebook finden. That's it.


Benutzeravatar
Hexodus
Beiträge: 2160
Registriert: Di 27. Okt 2009, 16:31

Re: NOOK - neues Ebook-Lesegerät von Barns & Noble

Beitrag von Hexodus » So 15. Nov 2009, 12:35

Super, Du gehst richtig mit der Zeit! *Daumen hoch*

Bigboo73
Beiträge: 13
Registriert: Mi 18. Nov 2009, 10:18

Re: NOOK - neues Ebook-Lesegerät von Barns & Noble

Beitrag von Bigboo73 » Mi 18. Nov 2009, 11:45

also dieses Nook find ich nicht so gut.... gerade wegen dem Color Screen. Verbraucht nur unnötig strom ;) Klar ist es dadurch schicker, aber wer unbedingt die ganze Sache in Farbe will der sollte noch mind. 1 jahr warten, dann soll E-Ink in farbe kommen. Irex hat das angekündigt!

da ich den Ebook reader nicht nur zum lesen sondern auch für Notizen, Gesprächsmitschnitte etc. benötige, habe ich mich für das Hanvon N518 entschieden, das ist erstmal ein einstieg und für 280 Euro incl. Schreibfunktion das günstigste, gute was man bekommen kann. Ende der Woche kommts, bin gespannt. :geek: Eigentlich wollte ich ja den Iliad von Irex aber 600 euro waren mir dann doch zu teuer für einen Ersteinstieg.

Mal sehen wenn ich das tatsächlich so stark nutze, wie ich mir das jetzt schon vorstelle, hole ich mir nächstes Jahr vielleicht gleich einen großen Reader wie den Irex DR1000 (oder eine Nachfolger in dem Format). Damit kann man auch sinnvoll große pdfs lesen und bearbeiten.

Wichtig! Wer sich für die notieren und Dokumente markieren Funktion interessiert, darf sich keinen Reader mit normalem Touchscreen holen, sondern sollte sich einen auf Wacom Basis holen. Dann können die Pfoten auch mal beim schreiben auf dem Screen liegen, wie man das eben auch bei Papier macht.

Grüße Björn

Benutzeravatar
Hexodus
Beiträge: 2160
Registriert: Di 27. Okt 2009, 16:31

Re: NOOK - neues Ebook-Lesegerät von Barns & Noble

Beitrag von Hexodus » Do 19. Nov 2009, 19:18

Bei farbigem E-Ink bin ich erstmal skeptisch. Wahrscheinlich wird das anfangs keine gute Qualität haben, da müsste man noch länger warten bis die Technik ausgereift ist. Und immer nur warten ist doch ätzend, nich wahr. Beim Nook dient das farbige Display ja nicht zum lesen. Natürlich müsste man das in der Praxis testen welche Auswirkungen das auf die Akkulaufzeit hat - ich würde mich auf jeden Fall freiwillig für den Test melden ;) Leider ist meine Kriegskasse zu strapaziert dafür. Naja da werde ich warten müssen.
Große Displays sind auch eine Überlegung wert. Inzwischen habe ich eine ansehliche Sammlung technischer Manuals im PDF-Format, die wären bestimmt am besten auf einem großen Display zu lesen.
Ein Touchscreen ist für mich persönlich kein Hinderniss, da ich durch meinen Palm den ich als Reader nutze genau das gewohnt bin. Da kann ich meine Patschefinger gut bei mir behalten :D

Bin gespannt auf Deinen Havon. Schreib uns doch bitte wie es sich so im Lesebetrieb bewährt. Ich glaube das Thema Elektronisches Lesen werden wir in der Zukunft noch etwas mehr vertiefen. Vielleicht mit Artikeln oder Wikis auf der neuen Page. Mal schaun.

Antworten