Suche Buchcover zum ablästern

Alles frisch von der Leber talken, Hauptsache es ist Fantasy, Science-Fiction, Horror oder Du glaubst, es wäre welches.
Benutzeravatar
Shining
Beiträge: 1246
Registriert: Di 27. Okt 2009, 18:22

Re: Suche Buchcover zum ablästern

Beitrag von Shining » Mo 12. Mai 2014, 18:22

ach... da ist ein Drache auf dem Cover? 8-)
"Ich mag Feuer - setzt Wärmeenergie frei und macht schönes Licht."
(Ich)

Benutzeravatar
Nina
Beiträge: 55
Registriert: So 4. Mär 2012, 20:03
Kontaktdaten:

Re: Suche Buchcover zum ablästern

Beitrag von Nina » Mo 12. Mai 2014, 18:41

Keine Ahnung. Ich hatte mir halt gedacht, dass es wegen des Titels ein Drache sein könnte. Vielleicht ist es auch Jabba the Hutt. :lol:

Benutzeravatar
Hexodus
Beiträge: 2139
Registriert: Di 27. Okt 2009, 16:31

Re: Suche Buchcover zum ablästern

Beitrag von Hexodus » Sa 24. Mai 2014, 17:07

Wenn Shining, The-Heavy-Metal-Guy-Himself keinen Drachen erkennt, tute ich das auch nicht :lol:

Benutzeravatar
Mystera
Beiträge: 1432
Registriert: Do 2. Feb 2012, 11:34

Re: Suche Buchcover zum ablästern

Beitrag von Mystera » So 25. Mai 2014, 18:14

Nina hat geschrieben:Falls jemand auf die heutige Zeit schimpfen will - in den 80ern war auch nicht alles toll. Ich finde die Drachenreiter von Pern von Anne McCaffrey echt starke Bücher. Aber die Cover. Also mein "Liebling" ist da das, hier. Abgesehen davon, dass man sich ernsthaft fragt, wie der moppelige Drache mit seinen Miniflügelchen in die Höhe gekommen ist: Ist es da oben nicht ein bisschen kühl für barbusig? :geek: Ach ja und Umhang und freier Oberkörper ist natürlich auch eine tolle Kombi.

Bild
Die Bücher hab ich auch teilweise im Schrank stehen. Cover oh ja.. da waren sie teilweise SEHR kreativ ;)
Gefährlich ist's, den Leu zu wecken,
Verderblich ist des Tigers Zahn,
Jedoch der schrecklichste der Schrecken,
Das ist der Mensch in seinem Wahn. (Schiller)

http://www.buechertreff.de/user/13191/buecherregal/

Benutzeravatar
Hexodus
Beiträge: 2139
Registriert: Di 27. Okt 2009, 16:31

Re: Suche Buchcover zum ablästern

Beitrag von Hexodus » Mo 26. Mai 2014, 21:43

Nina hat geschrieben: Abgesehen davon, dass man sich ernsthaft fragt, wie der moppelige Drache mit seinen Miniflügelchen in die Höhe gekommen ist: Ist es da oben nicht ein bisschen kühl für barbusig? :geek: Ach ja und Umhang und freier Oberkörper ist natürlich auch eine tolle Kombi.
Dafür gibt es doch eine gute Erklärung. Der Drache erhebt sich hauptsächlich mittels der Magie in die Lüft und um selbige nicht zu stören, dürfen die Reiterrinen keine Oberbekleidung tragen. Mit Magie kann man doch ALLES erklären ... naja, bis auf den Umhang :lol:

Benutzeravatar
Lanara
Beiträge: 1481
Registriert: Di 31. Jan 2012, 19:40

Re: Suche Buchcover zum ablästern

Beitrag von Lanara » Di 27. Mai 2014, 08:09

Hexodus hat geschrieben:
Nina hat geschrieben: Abgesehen davon, dass man sich ernsthaft fragt, wie der moppelige Drache mit seinen Miniflügelchen in die Höhe gekommen ist: Ist es da oben nicht ein bisschen kühl für barbusig? :geek: Ach ja und Umhang und freier Oberkörper ist natürlich auch eine tolle Kombi.
Dafür gibt es doch eine gute Erklärung. Der Drache erhebt sich hauptsächlich mittels der Magie in die Lüft und um selbige nicht zu stören, dürfen die Reiterrinen keine Oberbekleidung tragen. Mit Magie kann man doch ALLES erklären ... naja, bis auf den Umhang :lol:
Der flattert halt so schön und passt dann wieder gut dazu. UND sie kann sagen, dass sie bekleidet war.
Kaffee dehydriert den Körper nicht - ich wäre sonst schon Staub!

Benutzeravatar
AlesPickar
Beiträge: 51
Registriert: Fr 11. Apr 2014, 06:21
Wohnort: Mittelfranken

Re: Suche Buchcover zum ablästern

Beitrag von AlesPickar » Fr 13. Jun 2014, 11:33

Ich muss da Nina Recht geben. Entgegen dem Trend, alles Vergangene als "besser" auszuzeichnen, waren die Sci-Fi und Fantasy-Cover in den 70ern und 80ern ein einziges Desaster. Viele waren so schlimm, dass ich (ich gestehe) nur bereit war, sie mit einem zusätzlichen, selbstgebastelten Papierumschlag in einem Zug oder Restaurant zu lesen. Gemessen daran, sind heute phantastikorientierte Buchcover auf einem sehr sehr gehobenen Niveau - wie man unschwer erkennen kann, wenn in fantasybuch.de die Trauben aus Neuerscheinungen gepostet werden.

Ich würde auch die Behauptung wagen, dass vor 30 Jahren nur 5% der Cover im Ansatz irgendetwas mit der Geschichte zu tun hatten. In der Regel war es einfach irgendein Bild. Es gab unzählige Sci-Fi- und Fantasy-Zeichner und Paintbrusher und die vergaben kartonweise ihre Lizenzen. Gleichzeitig erschienen bei Heyne, Knaur & Goldmann so viele Science Fiction-Bücher, dass die Redakteure für die Wahl des Bildes kaum mehr als zehn Minuten aufwendeten. Wenn überhaupt.

Ironischerweise hat es damals niemand bemängelt. Es wurde ignoriert und akzeptiert. Auch hier sind also Ansprüche und Niveau inzwischen außerordentlich gestiegen.

Nachfolgendes Beispiel zeigt dann doch den Versuch, ein eigens kreiertes Cover einzusetzen. Ich glaube, die Internetsprache klassifiziert das als "fail".

Bild

Benutzeravatar
Hexodus
Beiträge: 2139
Registriert: Di 27. Okt 2009, 16:31

Re: Suche Buchcover zum ablästern

Beitrag von Hexodus » So 22. Jun 2014, 19:43

Ui, AlesPicar fährt hier schwere Geschütze auf. Das gäbe ein tolles Cover für "Gelibte Bowlingkugel" aber mit Robotern hat das sicher nicht zu tun. Ist das Rote nicht ein Mofahelm? :o

Bedenke bitte, die Möglichkteiten der Illustration der Fotografie und der Bildbearbeitung sind seit damals astronomisch angewachsen. Früher warr alles irgendwie mühseliger. Fotos mussten erst entwickelt werden, wollte man das Ergebnis des Shootings sehen. Bilder wurden mit Skalpel zerschnibbelt und zusammengeklebt, um ein Collage zu erstellen und ein Ölbild brauchte für die Entstehung wochen plus Versandzeit, Reprofotografie, Lithografie etc. pp.
Man konnte auch nicht mal eben auf Fotolia ein Bild kaufen oder ergoogeln, welcher Künstler könnte für mich eine Illustration machen. Daher kann ich ein sehr altes Buchcover durchaus noch verzeihen, aber in der heutigen Zeit noch Schlechtes zu produzieren ist ein Kunststück für sich, das aber immer wieder passiert. Die Ansprüche sind gestiegen und das vollkommen zu Recht IMHO.

Dennoch der "Fail" ist schon zum Schenkelklopfen :lol:

Benutzeravatar
AlesPickar
Beiträge: 51
Registriert: Fr 11. Apr 2014, 06:21
Wohnort: Mittelfranken

Re: Suche Buchcover zum ablästern

Beitrag von AlesPickar » Di 15. Jul 2014, 09:35

Es stimmt natürlich, dass in der prä-Photoshop-Ära vieles schwieriger zu bewerkstelligen war. Allerdings hatten in diesen Jahren benachbarte Genres deutlich weniger Schwierigkeiten, gute Cover zu entwickeln oder passende Bilder auszuwählen. Ich denke, das Problem dieser Zeit hatte auch etwas mit der Wahrnehmung und Wertschätzung von SciFi und Fantasy. Gerade in den großen Verlagshäusern wird die Meinung überwogen haben, dass dieses eine Geek-Nische ist und deshalb auch so behandelt werden muss. Hier zeigt sich der lange Marsch zu einer gewissen literarischen Akzeptanz. Oder - um es vielleicht etwas wirklichkeitsnaher zu sagen - das Jahrzehnte lange Durchhaltevermögen als vermeintlicher "Schund" bis zu einem Zeitpunkt in der Geschichte, an dem sich die Menschen mit diesen Klassifikationen nicht mehr beschäftigen.

Die Wahrnehmung des Science-Fiction, so wie sie bis in die 80er Bestand hatte, hat diese kurze Szene perfekt festgehalten.

http://youtu.be/cZ7XXrRhXgI

So hat man 60 Jahre lang SciFi-Leute gesehen und der Grund, weshalb das heute deutlich anders ist, scheint mir der Ursache zu korrelieren, weshalb die Cover deutlich besser geworden sind.

Benutzeravatar
Pelaphina
Beiträge: 229
Registriert: Di 7. Feb 2012, 20:39

Re: Suche Buchcover zum ablästern

Beitrag von Pelaphina » Mi 16. Jul 2014, 12:49

Oh ich liebe es, über Cover herzuziehen xD Soll das auf die Website?
Bin bei Amazons Indie-Autoren gleich fündig geworden :
weiß nicht wie man hier Bilder einfügt, daher Links:
Bild

Bild

Antworten