Welche Genres habt Ihr neu für euch entdeckt?

Alles frisch von der Leber talken, Hauptsache es ist Fantasy, Science-Fiction, Horror oder Du glaubst, es wäre welches.
Antworten
Benutzeravatar
Hexodus
Beiträge: 2245
Registriert: Di 27. Okt 2009, 16:31

Welche Genres habt Ihr neu für euch entdeckt?

Beitrag von Hexodus » Fr 10. Mai 2019, 10:54

Habe immer gedacht, Fantasy, SF und Horror wären von mir durchforstet worden und ich wüsste alles über die Fantastik-Genres, was es zu wissen gibt. Letzte Zeit bin ich aber gleich über mehrere Subgenres gestolpert und eines Besseren belehrt worden. Tja, man lernt nie aus :lol:

Bevor ich hier Monologe halte, sagt mir bitte ob und welche Subgenres der Fantastik ihr entdeckt habt. Dann erzähle ich euch, welche mir neu aufgefallen sind ;)

flavius
Beiträge: 1535
Registriert: Fr 3. Feb 2012, 13:10

Re: Welche Genres habt Ihr neu für euch entdeckt?

Beitrag von flavius » Di 14. Mai 2019, 07:10

In letzter Zeit keines. Ich bin da schon ziemlich festgelegt. Da meine Zeit eh knapp ist, reichen mir auch die, die ich kenne. ;)
"Dein Wort ist meines Fusses Leuchte und ein Licht auf meinem Weg."
Psalm 119, 105

Benutzeravatar
Hexodus
Beiträge: 2245
Registriert: Di 27. Okt 2009, 16:31

Re: Welche Genres habt Ihr neu für euch entdeckt?

Beitrag von Hexodus » Di 14. Mai 2019, 16:52

Oh, da gäbe es aber was zum Entdecken. Das Neue macht den Alltag bunt. Um ehrlich zu sein bin ich auch nur mehr oder weniger darüber gestolpert auf der Suche nach Lesefutter. Also ok, dann erzähle ich mal was ich da entdeckt habe.

Harem : Eine der Motivationen, der zumeist männlichen Protagonisten, ist es immer mehr Gespiellinen seinem Harem hinzu zu fügen. Es gibt mehr oder weniger ausgeprägte 'Liebesszenen'. Mir sind die Kurzen lieber, denn Sexszenen sind ein gutes Mittel ein Buch zu strecken ohne die Handlung voran zu bringen, was an sich nicht gut ist. Kaum zu glauben, habe auch ein Harem-Fantasy-Buch gefunden dass zwar dem Genre folgt aber mehr als zu zweit in ein Schlafzimmer zu gehen und die Tür zu schließen passiert dort nicht :shock:

LitRPG : Fantasy mit Werten, Levels etc. a la Rollenspiel. Dennoch ist das eine Erzählform die lediglich die Entwicklung/Stärkung des Charakters mit mehr Plausibilität ausstattet.

Kultivation - oder auf Englisch Cultivation Novels. Ähnlich wie LitRPG nur wird man vom Zahlenwerk fast gänzlich verschont, denn die Stärkung der der Charaktere folgt der fernöstlichen Philosophie durch Mediation und Entwicklung des Chi (Kultivation)

Wuxi - wer das schon kennt, dann meinen Respekt, denn das ist gänzlich an mir vorbei gegangen. Dabei ist das ein immens populäres Genre in China und hat eine Tradition die sich bis zur Ming-Dynastie zurück verfolgen lässt. Ganz klar Eastern in Buchform. Dazu werden Energien des Chi kultiviert - denn genau daher haben sich die Autoren der Kultivations-Romane Entliehen. Für Nichtchinesen teils mühsam zu lesen, weil das Auseinanderhalten der Charktere nach den für uns ungewohnten Namen schwer ist und die kulturellen Interaktionen in der Form uns fremd sind (Charaktere erbrechen Blut vor lauter Ärger :lol: ). Meist mehr oder weniger mies übersetzt mit vielen Wort- und Satz-Wiederholungen (ob das dem chinesischen Zeichenalphabet geschuldet ist?). Aber es kann echt geil sein, wenn man ein gutes Wuxi-Buch findet und sich darauf einlässt.

Die letzten drei Genres gibt es in allen möglichen Mischformen. Allen gemeinsam ist, dass sie süchtig machen :D

flavius
Beiträge: 1535
Registriert: Fr 3. Feb 2012, 13:10

Re: Welche Genres habt Ihr neu für euch entdeckt?

Beitrag von flavius » Do 16. Mai 2019, 12:19

Harem??

Ich habe vier Kinder, drei davon Mädchen. Zudem noch eine Frau. Ich glaube, Haremsgeschichten brauche ich nicht,
da sind genug Frauen um mich. :D
"Dein Wort ist meines Fusses Leuchte und ein Licht auf meinem Weg."
Psalm 119, 105

Benutzeravatar
Shining
Beiträge: 1306
Registriert: Di 27. Okt 2009, 18:22

Re: Welche Genres habt Ihr neu für euch entdeckt?

Beitrag von Shining » Mo 20. Mai 2019, 16:11

Harem?

Da kenne ich nur die Anita Blake Romane. Ich glaube ab Buch 8 wird es dann zum Polygamie-Rausch der Protagonistin mit viel Sexszenen zum strecken und die laufen dann auch noch immer gleich ab. Ich hab dann aufgehört und nur bei Amazon.com die Rezensionen etwas verfolgt. Ist dann nicht mehr besser geworden. :D Schade drum. Die ersten Bücher waren gute Urban Fantasy.
"Ich mag Feuer - setzt Wärmeenergie frei und macht schönes Licht."
(Ich)

Benutzeravatar
Hexodus
Beiträge: 2245
Registriert: Di 27. Okt 2009, 16:31

Re: Welche Genres habt Ihr neu für euch entdeckt?

Beitrag von Hexodus » Mo 27. Mai 2019, 11:39

Ja Harem-Fantasy scheint tatsächlich auf dem Vormarsch zu sein. Ich behaupte mal dreist, dass es für die Autoren besonders interessant ist, da man die Buchseiten so leichter füllen kann. :roll: Habe bisher nur eine Serie gefunden, bei der das nicht gestört hat. Irgendwas mit nem Feuerwehrmann der zum Drachenzähmer wird - natürlich sind Drachen alle weiblich :lol:

Antworten