Brauche eine neue Serie - Tipps?

Welche Filme bewegen Euch? Welche Musik lässt Eure Herzen höher schlagen? Was startet gerade im Kino oder auf DVD? Was ist genial und kultig und muss unbedingt gesehen und gehört werden?
Benutzeravatar
Hexodus
Beiträge: 2190
Registriert: Di 27. Okt 2009, 16:31

Brauche eine neue Serie - Tipps?

Beitrag von Hexodus » Fr 20. Jan 2012, 21:06

Leider habe ich meine Lieblingsserie "Walking Dead" bis zum vorläufigem Ende geschaut. Oh Mann, war die grandios! Und jetzt bin ich etwas niedergeschlagen, weil ich meiner Serienlust nicht frönen kann. Was schaut ihr denn so gerade?

Benutzeravatar
Elohym78
Beiträge: 720
Registriert: Sa 21. Jan 2012, 18:53

Re: Brauche eine neue Serie - Tipps?

Beitrag von Elohym78 » Sa 21. Jan 2012, 19:16

Mein momentanes Wochenhighlight ist eindeutig Eureka - die geheime Stadt! Liebe diese Serie! So schön fantastisch. ;)
Und Supernatural natürlich, obwohl mir die dauernde Apokalypse etwas auf den Keks geht. Fand die anderen Staffeln besser, wo die zwei noch Dämonen gejagt haben und jede Folge für sich abgeschlossen war.

Benutzeravatar
Hexodus
Beiträge: 2190
Registriert: Di 27. Okt 2009, 16:31

Re: Brauche eine neue Serie - Tipps?

Beitrag von Hexodus » Mi 25. Jan 2012, 13:24

Danke für die Tipps ... nunja ... ich kann mit beiden Serien leider wenig anfangen. Zwar kenne ich die nicht ausführlich, doch gelegentliches Dazuschalten hat mich verschreckt. Supernatural habe ich mal eine der ersten Folgen gesehen und die hat mir nicht gefallen. Jemand meinte, dass spätere Folgen besser sind ... irgendetwas mit den Reitern der Apokalypse etc. pp.

Ich glaube, meine Geschmack geht zu sehr in die düstere Richtung. Ob ich je wieder eine tolle Serie finde? Bild

Benutzeravatar
Elohym78
Beiträge: 720
Registriert: Sa 21. Jan 2012, 18:53

Re: Brauche eine neue Serie - Tipps?

Beitrag von Elohym78 » Sa 28. Jan 2012, 19:34

Mein absolutes Serienhighlight war Akte X! Habe nie wieder etwas vergleichbares gesehen und trauere der Serie immer noch nach.

Hm, was Düsteres fällt mir im Moment leider auch nicht ein. Vielleicht bringen sie ja noch was "anständiges" raus?! Drück dir Daumen, dass dein Fernsehprogramm bald wieder Sinn bekommt!

Benutzeravatar
Hexodus
Beiträge: 2190
Registriert: Di 27. Okt 2009, 16:31

Re: Brauche eine neue Serie - Tipps?

Beitrag von Hexodus » So 29. Jan 2012, 20:09

Elohym78 hat geschrieben:as Düsteres fällt mir im Moment leider auch nicht ein. Vielleicht bringen sie ja noch was "anständiges" raus?! Drück dir Daumen, dass dein Fernsehprogramm bald wieder Sinn bekommt!
Dankeschön! Ein Fernsehsinn, haha :D
Elohym78 hat geschrieben:Mein absolutes Serienhighlight war Akte X! Habe nie wieder etwas vergleichbares gesehen und trauere der Serie immer noch nach.
Ein wenig an Akte-X hat mich Sanctuary erinnert. Die erste Staffel war jedenfalls absolut super, besonders ab Folge 4 aufwärts. Gibt's auch auf Deutsch.
Trailer:
http://www.fantasybuch.de/artikel/sanct ... ?newsid=97

Benutzeravatar
Shining
Beiträge: 1278
Registriert: Di 27. Okt 2009, 18:22

Re: Brauche eine neue Serie - Tipps?

Beitrag von Shining » Di 31. Jan 2012, 22:03

Ohh, ohh... in diese Bresche... naja... Serienjunkie ist mein 2. Vorname :)

Fringe ist schonmal ein Muss für den SF-Fan und Nerd in Dir und wird ab Season 2 mit 2 parallelen Universen richtig gut. Die Serie hat auch viel mit Akte-X gemeinsam.

Dexter ist top. Düsterer geht's fast nicht mehr, schliesslich verfolgt man einen Serienmörder, der unter seinesgleichen aufräumt.

Alcatraz ist gerade in US angelaufen. Es geht darum, dass Alcatraz 1963 dicht macht, weil alle Insassen und Wärter zur gleichen Zeit spurlos verschwinden. Dann - heute - tauchen sie einer nach dem anderen wieder auf und verursachen Trouble. Ist ja klar, dass eine Spezialeinheit sich der Sache annehmen muss. Die ersten Folgen waren so lala, aber die Serie hat definitiv Potential.

Burn Notice - nicht düster aber voll der Bringer!

Die US-Version Touching Evil von 2004 ist auch recht düster. Hier in D ist mal der Pilot gelaufen. Es geht um einen FBI-Agenten, der in den Kopf geschossen wurde, das Ganze aber überlebt und wieder zum Einsatz kommt. Die Serie hat es leider nur auf 12 Folgen gebracht. Ich denke, heute würde das Konzept durch die Decke gehen.

Nicht, düster aber hart: Justified. Es geht um einen Marshall, der von Florida wieder zurück in seine Heimatstadt in Texas versetzt wird. Timothy Olyphant ist obercøøl und schiesst die Übeltäter reihenweise um - shoot to kill ist die Devise.

Richtung Fantasy geht es dann bei Lost Girl - ein Sucubus und allerlei weitere Kreaturen aus der Urban Fantasy. Sexy das ganze.

Weitere Urban Fantasy: Being Human und Teen Wolf, wobei Teen Wolf dann besser war, als ich gedacht hatte (ist eine MTV-Serie).

Die Britische Serie Sherlock ist einfach nur hinreissend. Wer Doctor Who mag, wird auch hier begeistert sein. Season 1 lief schon bei uns. Season 2 in US und UK und sonstwo. Jeweils 3 Folgen pro Staffel. Sherlock ist in der Neuzeit angekommen.

Märchenhaft wird es bei Grimm und Once Upon A Time. Grimm ist eine Art Cop-Serie mit den Kreaturen aus Grimms Märchen. Dramaturgisch genial ist allerdings Once Upon A Time. Schneewittchen und Co. werden in die reale Welt versetzt (Böser Fluch der dunklen Königin) und wissen gar nicht mehr wer sie sind. Die Geschichte wechselt immer zwischen Märchenland (Vergangenheit) und realer Welt (Gegenwart) hin und her.

True Blood muss ich nicht erst erwähnen, oder? Vampire haben ihre Beisser zurück.

OK, ein paar Anwaltsserien dürfen nicht fehlen. Nicht neu, aber umso besser: The Good Wife. Schauspielerisch und dramaturgisch absolut top. Gleich gefolgt von Suits - ein "High-IQ Boy" ohne Abschluss schlawinert sich als Anwalt durch. Genial und auf den Punkt - hoher Satire-Anteil.

Wer Heroes mag, dem wird auch Alphas gefallen. Spannende Handlung mit allerlei "Mutanten". Season 2 ist in Planung.

Und dann hätten wir natürlich noch Season 1 von Game of Thrones. Da brauch ich ja nicht lange drüber reden. Ich denke, das war der Serienstart 2011.

puhh... noch mehr, oder reicht das erstmal?
"Ich mag Feuer - setzt Wärmeenergie frei und macht schönes Licht."
(Ich)

Benutzeravatar
Hexodus
Beiträge: 2190
Registriert: Di 27. Okt 2009, 16:31

Re: Brauche eine neue Serie - Tipps?

Beitrag von Hexodus » Mi 1. Feb 2012, 09:37

Shining hat geschrieben:Ohh, ohh... in diese Bresche... naja... Serienjunkie ist mein 2. Vorname :)
puhh... noch mehr, oder reicht das erstmal?
Mooooment, Du bist doch erst so richtig warm geworden, oder? Kannst ruhig mehr posten, wenn Dir noch etwas einfällt. Ich fahre jeden Tag vier Stunden Zug, da putze ich schnell eine komplette Serie weg.
Dexter habe ich alles bis auf die letzte Staffel geschaut - für die fehlt mir die Motivation. Die Staffel vier war etwas langweilig, verglichen mit den ersten Beiden.
Bei True Blood habe ich zwei Seasons durchgehalten. Aber Stacey Seakhouse (oder wie man die auch immer schreibt) geht mir langsam auf die Nerven. Finde Sie in der Rolle unglaubwürdig. Sie ist nicht annähernd (wenn überhaupt) so attraktiv, dass sich jeder Nachtnager um sie balgen würde. Die würde ich nicht mal saugen, wenn ich am verhungern wäre Bild Zum Glück gibt es dafür ja True Blood^^

Alphas, Alcatraz und Touching Evil werde ich mir notieren. Ich berichte dann, wie sie mir bekommen haben.
PS. Du bist tatsächlich der verrückte Serienjunkie hier Bild

Benutzeravatar
Shining
Beiträge: 1278
Registriert: Di 27. Okt 2009, 18:22

Re: Brauche eine neue Serie - Tipps?

Beitrag von Shining » Mi 1. Feb 2012, 18:37

Hexodus hat geschrieben: Mooooment, Du bist doch erst so richtig warm geworden, oder? Kannst ruhig mehr posten, wenn Dir noch etwas einfällt. Ich fahre jeden Tag vier Stunden Zug, da putze ich schnell eine komplette Serie weg.

noch nichtmal annähernd warm... Ich glaube es sind so 36 Serien auf meinem derzeitigen Suchraster :twisted:

Du schaust das im Zug? und mehrere Folgen am Stück? Dann ist die Agentenserie Alias was für Dich. Dort läuft ein Storybogen auch schonmal 1½ oder 2½ Folgen lang - Jennifer Garner kicks ass! a lot!

Being Human - ein Vampir, ein Werwolf und ein Geist leben in einer Wohngemeinschaft zusammen. Es gibt eine UK-Fassung und die US-Fassung, die letztes Jahr neu angelaufen ist.

In Haven plagt man sich auch mit ner Menge Mysterie herum, kommt manchmal aber etwas schwergängig daher - IMHO.

Person of Interest ist wirklich sehr interessant. Eine Rechner ermittelt Sozialversicherungsnummern von Personen in Gefahr oder von denen Gefahr für andere ausgeht. Der Entwickler der "Maschine" - Michael Emerson, bekannt aus Lost - engagiert einen Agenten - Jim Caviezel - um bei der jeweiligen Person des Interesses "aufzuräumen". Ist recht spannend und kurzweilig aufgezogen.

Wenn Du Heist-Movies magst, ist auch White Collar was für Dich.

Bones und Castle machen auch viel Spaß, aber da ist schon nichts mehr düster und Bones hat den Peak wohl hinter sich.

Bei soviel Action und Drama braucht man auch was zum Lachen. Sehr gut ist dann immer Psych im O-Ton natürlich. Diese beiden Ermittler sind einfach der Brüller - whaaat?

Die neue Serie Touch mit Jack Bauer ähh... Kiefer Sutherland ist gerade angelaufen. Er spielt den Vater eines autistischen Jungen, der die Zusammenhänge des Universums erkennt. Ist wie die Zahlenreihen in dem Film Known mit Nicolas Cage. Der Pilot war gut.

Ein Fantasy-Geheimtipp: Harry Dresden hat es damals ja ins Fernsehen geschafft. Leider nur eine Season mit 12 Folgen für Dresden Files - dafür aber sehr gut umgesetzt.

Und falls das noch nicht reicht, hilft natürlich immer die komplette Breitseite von Buffy, Angel und Farscape. Da hast Du im Zug Monate was von. ;)
"Ich mag Feuer - setzt Wärmeenergie frei und macht schönes Licht."
(Ich)

Benutzeravatar
Lanara
Beiträge: 1483
Registriert: Di 31. Jan 2012, 19:40

Re: Brauche eine neue Serie - Tipps?

Beitrag von Lanara » Do 2. Feb 2012, 12:58

OMG, Shining - du bist ja echt ein Serienjunkie.

True Blood hab ich gerade erst "entdeckt" - will heißen, Staffel 1 und 2 wurden mir geliehen, die erste hab ich gerade durch. Ist ganz nett, haut mich aber nicht so um.

24 hab ich komplett geschaut - Marathon-gucken. Staffel 1 hab ich mit besser Hälfte an einem WE durchgeschaut.

Ähnlich gut ist Spooks: Hier gehts um den englischen Geheimdienst und deren Fälle. Wird allerdings in D zu seltsamen Uhrzeiten ausgestrahlt, so dass es keiner kennt.

Sanctuary hab ich daheim, aber noch nicht geschaut.

Sagt euch Breaking Bad etwas? Chemielehrer bekommt die Diagnose Krebs und will sich mit der Herstellung von Drogen und deren Verkauf die Kohle für die Behandlung verdienen. Mein Freund liebt diese Serie, ich persönlich konnte ihr nichts abgewinnen ...

Die anderen Serientipps werde ich mir mal näher anschauen, vielleicht finde ich da noch was, was mir gefällt.
Kaffee dehydriert den Körper nicht - ich wäre sonst schon Staub!

Benutzeravatar
Lanara
Beiträge: 1483
Registriert: Di 31. Jan 2012, 19:40

Re: Brauche eine neue Serie - Tipps?

Beitrag von Lanara » Do 2. Feb 2012, 13:03

Hexodus hat geschrieben:Leider habe ich meine Lieblingsserie "Walking Dead" bis zum vorläufigem Ende geschaut. Oh Mann, war die grandios! Und jetzt bin ich etwas niedergeschlagen, weil ich meiner Serienlust nicht frönen kann. Was schaut ihr denn so gerade?
Die hab ich in meinem Post glatt vergessen. Ich hab die erste Staffel geschaut und fand sie nicht schlecht. Gibt's da noch mehr?
Kaffee dehydriert den Körper nicht - ich wäre sonst schon Staub!

Antworten